Die deutsche Sprache ist schwerer als wie gedacht!

Print Friendly

Der Deutsch-Tipp in der rechten Spalte zeigt es an und auch die Verlinkung oben auf den Blog kommunikationsABC: Ich mag die deutsche Sprache. Mit meinen bescheidenen Mitteln will ich sie erhalten und vor unliebsamen Einflüssen beschützen. Doch leider ist das ein Kampf gegen Windmühlen. Dies wird deutlich am Beispiel der rasanten Verbreitung des Wörtchens „wie“.

Früher gab es klare Regeln: Gleiche Vergleiche wurden mit „wie“ gebildet, ungleiche Vergleiche mit „als“. Die Lehrerin hat einen Verstoß gegen diese Regeln mit einem roten A am Seitenrand geahndet. Alle Nachrichtensprecher und Politiker haben sich daran gehalten. Jedem Menschen auf der Straße klingelten die Ohren, wenn jemand „wie“ statt „als“ oder „als“ statt „wie“ sagte. Es gab eine klare Trennung zwischen gleichen und ungleichen Vergleichen:

Gleicher Vergleich – Positiv Ungleicher Vergleich – Komparativ
Meine Tante ist genauso groß wie ich. Mein Bruder ist größer als ich.
Ich schlemme genauso gerne wie du. Dieses Kind ist dicker als das andere.
Frauen sind genauso gut wie Männer. Männer sind oft stärker als Frauen.

Doch heute spielt die deutsche Sprache verrückt. Kaum jemand bildet noch den Komparativ mit dem Wörtchen „als“. Stattdessen hört man nur noch Sätze wie: „Die Merkel ist unbeliebter wie der Schröder.“ „Die Lebensmittel sind viel teurer wie früher.“ „Deutsche Atomkraftwerke sind sicherer wie japanische.“

Mir persönlich läuft es bei solchen Sätzen kalt den Rücken herunter. Daher mein Aufruf zum Wochenende: Rettet das Wort „als“ – aber bitte an der richtigen Stelle! Sagt mal wieder älter als, größer als, hübscher als, teurer als, spannender als, dümmer als, schneller als, interessanter als, fauler als, besser als etc.
Aber bitte vermeidet die neueste Perversion der deutschen Sprache, die „als“ nun in Zusammenhang mit dem gleichen Vergleich stellt. „So schnell als möglich“ ist absolut und komplett falsch! Genauso falsch als wie das andere. 🙂

Selbstverständlich habe ich mich auch schon in meinem kommunikationsABC diesem Thema gewidmet. Der Beitrag „Bist du toller als wie ich?“ befasst sich intensiver mit der Bildung der richtigen Formen – und hält noch mehr bissige Beispiele und Hinweise parat.

Comments are closed.