DVD-Tipp: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1

Print Friendly



Tageslicht Ade! Willkommen Trostlosigkeit! Endzeitstimmung soweit das Auge reicht. Keine Sonne, keine Freude, keine Hoffnung. Muggel, Zauberer, Fabelwesen: Nehmt euch in Acht! Lord Voldemort ist auf dem Vormarsch. Und er will „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“.

Am 8. März 2011 erschien der erste Teil des letzten Harry-Potter-Abenteuers auf DVD. Nach dem Kinobesuch hatte ich bereits aufgeatmet, denn dieser Teil ist wesentlich besser als der davor. „Harry Potter und der Halbblutprinz“ war meiner Ansicht die schlechteste Film in der ganzen Reihe. Sülzige Teenager-Liebeleien und frei erfundene Szenen, die die Welt nicht brauchte. Doch das Schlimmste war, dass die wichtigsten Szenen einfach fehlten. Damals fragte ich mich: Wie soll die Geschichte jemals fertig erzählt werden, wenn die Grundlagen fehlen?

Entsprechend gespannt war ich auf die Verfilmung des letzten Bandes „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“. Gespannt und skeptisch, denn ich fürchtete, dass sich die großen Lücken fortsetzen würden. Doch ich wurde positiv überrascht: Regisseur David Yates besann sich seiner Fähigkeiten und zauberte ein Meisterwerk auf die Leinwand, das seiner Vorlage in nichts nachsteht. Die düstere und bedrückende Stimmung des Buches wurde wirkungsvoll eingefangen. Der Film strahlt eben die Stimmung aus, die ich auch während des Lesens empfunden hatte. Und das Wichtigste: Die siebte Harry-Potter-Verfilmung orientiert sich wieder sehr stark am Buch.

Es bleibt abzuwarten, wie der Regisseur die weiterhin offenen Fragen im letzten Harry-Potter-Film klären wird. Ignoriert er die Fehler, die er bei „Harry Potter und der Halbblutprinz“ gemacht hat, und erzählt er die Geschichte weiter wie sie im Buch steht? Dann werden die Zuschauer ins Schlingern geraten, die die Romanvorlage nicht kennen. Oder es gelingt ihm ein Kunstgriff und er vermittelt in ein paar Sätzen alles, was er im sechsten Film weggelassen hat. Ab dem 14. Juli 2011 können sich die Kinogänger ihr eigenes Bild machen: An diesem Tag kommt „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ in 3D in die deutschen Kinos – in ausgewählten Kinos auch in 2D 😉

Comments are closed.